FAMILIENBEGLEITUNG FÜR GEHÖRLOSE UND SCHWERHÖRIGE ELTERN MIT HÖRENDEN, GEHÖRLOSEN ODER SCHWERHÖRIGEN KINDERN

 Familienbegleitung - was ist das?

Die Familienbegleitung bietet Hilfe für gehörlose und schwerhörige Eltern mit hörenden, gehörlosen oder schwerhörigen Kindern. Auch für Paare, die eine Familie gründen möchten.

 Warum Familienbegleitung für hörgeschädigte Eltern?

Für hörende Eltern gibt es ein umfassendes Informationsangebot sowie Bildungsmöglichkeiten (Vorträge, Kurse, Eltern-Kind-Treffen usw.) Gehörlose und schwerhörige Eltern sind jedoch vom Großteil dieses Angebots ausgeschlossen. Wir möchten gemeinsam mit öffentlichen und privaten Diensten die Angebote auch für hörgeschädigte Eltern zugänglich machen.

Für die einzelnen Familien bieten wir individuelle Hilfe an. Wir informieren das hörende Umfeld und unterstützen die hörgeschädigten Eltern im Umgang mit dem hörenden Umfeld des Kindes (Kindergarten, Schule, Mitschüler, Nachbarn).

 Was bietet die Familienbegleitung? Schwerpunkte:

  • Partnerschaft, Beziehung, Ehe
  • Familienplanung, Schwangerschaft, Geburt
  • Stärkung des Selbstwertgefühls der gehörlosen Eltern
  • Erziehung, Entwicklung des Kindes
  • Kontakt zu Kinderhort, Kindertagesstätten, Kindergärten, Schulen
  • Rechte und Pflichten von Eltern und Kindern
  • Hilfestellung bei Ämtergängen, Elternabende
  • Hilfestellung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen
  • Budgetberatung, Umgang mit Geld
  • Weiterbildung, Kurse
  • Erfahrungsaustausch

Noch Fragen?

Meldet euch beim Familiendienst. 

 

 

Bildquelle: www.taufe-texte.de

Informationen für gehörlose und schwerhörige Eltern

Finanzielle Unterstützung nach der Geburt eines Kindes:

Familiengeld des Landes bis zum 3. Lebensjahr 200,00€ (Voraussetzung EEVE-Erklärung)

Familiengeld der Region bis zum 7. Lebensjahr, ab 2. Kind bis das jüngste Kind volljährig ist (Voraussetzung EEVE-Erklärung) – muss jährlich zwischen Sept.-Dez. erneuert werden

Familienzulage über dem Arbeitgeber (INPS)

Baby Bonus 80,00€ oder 160,00€ (Voraussetzung ISEE-Erklärung, muss ab 16. Jänner neu gemacht werden)

Steuerfreibeträge (werden über dem Arbeitgeber beantragt)

Für nähere Informationen kann man sich an den Familiendienst des Elternverbandes wenden (nur für Mitglieder).

 

Bildquelle: ©www.ehk.it

Kontakt Familiendienst

 

Dr. Karin Waldboth

 

Elternverband hörgeschädigter Kinder

Latemarstrasse 8 – 39100 Bozen

 

Tel.  0471 974431  - Fax.   0471 977939

Handy: 346 9444761

E-Mail:  family@ehk.it  - Web: www.ehk.it

 


Elternverband hörgeschädigter Kinder Latemarstraße 8, 39100 BOZEN, Tel: 0471/974431, Fax: 0471/977939, E-Mail: info@ehk.it, MwSt.Nr. 80005740214
web by Raiffeisen OnLine