Infos zu den Veranstaltungen

Im Laufe des Jahres planen wir verschiedene Veranstaltungen für unsere Mitglieder und Interessierte.
Wir organisieren Kurse für hörgeschädigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die teils auch für Hörende offen sind. Wir arbeiten zusammen mit der Sprachschule Alpha&Beta Piccadilly und mit der Integrierten Volkshochschule.

Bitte einfach hinunterscrollen, die Veranstaltungen sind chronologisch geordnet.

Bildungsausflug, am 5. Mai 2019

 

Liebe Mitglieder,heuer haben wir für unseren Bildungsausflug einen neuen Termin gewählt (wegen der Osterferien).
Wir möchten uns deshalb am Sonntag, 5. Mai 2019 zum traditionellen Ausflug treffen.Dabei haben wir uns ein Ziel im Pustertal ausgesucht und möchten gemeinsam das Bergwerk in Prettau anschauen.  
Programm:
Am Vormittag besuchen wir das Bergbaumuseum mit der geführten Tour „Abenteuer Stollen“. Dazu werden wir uns in drei Gruppen aufteilen. Wir haben drei Züge in den Stollen reserviert: 10:20 – 10:40 – 11:00 Uhr. 
Infos zur Führung „Abenteuer Stollen“:
Die Erlebnistour für alle. Mit der Grubenbahn einen Kilometer tief in den St. Ignaz-Stollen, vom Bahnhof unter Tage zu Fuß weiter durch den Schaustollen. Warme Kleidung erforderlich, festes Schuhwerk ratsam. Temperatur im Stollen: +8°Celsius. Die Stolleneinfahrt mit der Grubenbahn dauert etwa 10 Minuten. Der geführte Rundgang im Berg ist 360 m lang und verläuft auf zwei Ebenen. Nach 75 Minuten erreichen die BesucherInnen wieder den Bahnhof im Freien.Als Alternative zum Stollen kann man auch das Bergtechnikmuseum anschauen.    
Zu Mittag haben wir in der Ignazstube in Prettau, direkt beim Bergbaumuseum, ab 12:00 Uhr Tische für uns reserviert. Jeder kann à la carte bestellen.   
Am Nachmittag gibt es mehrere Möglichkeiten, die vor Ort entschieden werden können: 
1. Vorschlag:  Gesundheitsweg Prettau: Zu Fuß bis nach Kasern und eve. weiter bis zum Heilig Geist Kirchlein, Dauer ca. 60 Min. Der Bus holt uns auf dem Parkplatz in Kasern wieder ab.
2. Vorschlag: Man fährt mit dem Bus bis zum Parkplatz Kasern und spaziert dann zum Heilig Geist Kirchlein, ca. 30 Min. 
 3. Vorschlag:  Bei Schlechtwetter besteht die Möglichkeit, dass wir alle gemeinsam am Nachmittag ins Museum „Kornkasten“ nach Steinhaus fahren (im Preis vom Stollen inbegriffen).   Rückfahrt: Wir treffen uns um 16:00 Uhr beim Parkplatz vom Naturparkhaus Kasern. Wer beim Bergbaumuseum bleibt, wird dort um 16:15 Uhr abgeholt.

Anmeldung bis 2. Mai im Büro. Weitere Infos zum Ablauf, Kosten und Anmeldung könnt Ihr in der Einladung nachlesen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme. 

Schwimmkurs für gehörlose und schwerhörige Kinder

Im Mai startet zum zweiten Mal ein Schwimmkurs für schwerhörige und gehörlose Kinder. Es ist ein spezieller Kurs für max. 4-6 Kinder und ganz auf die Bedürfnisse von hörbeeinträchtigen Kindern ausgerichtet.

Die Kinder lernen die Schwimmtechniken sowie das Tauchen und das Unterwasserschwimmen zu verbessern. 

Details zum Kurs können Sie dem Flyer entnehmen. 
Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Integrierten Volkshochschule durchgeführt. 

 

 

 

Bildungs- und Erholungswochenende für gehörlose und schwerhörige Frauen und Mütter

Auch heuer organisieren wir ein verlängertes Wochenende für gehörlose und schwerhörige Frauen. Ziel unserer Fahrt ist diese Mal Augsburg. 

Zweck des Wochenendes ist es, den Müttern eine Gelegenheit zu bieten, für drei Tage aus dem Alltag zu entfliehen, Kraft zu tanken und die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches zu geben. Gemeinsam wird ein gemeinsames Programm zusammengestellt, das auch genügend Zeit zum Austausch gibt.

Wings for Clowns, ein Theaterstück mit gehörlosen Kindern aus Russland, 28. Mai 2019

Am 28. Mai 2019 wird auf Einladung des  Theaterpädagogischen Zentrums in Brixen das Theaterstück "Wings for Clowns" gezeigt. Die Darsteller sind gehörlose Kinder aus Russland.

Im Don Bosco in Brixen, Mozartallee 32
Eintritt: 5,00€ (Sonderpreis für alle Mitglieder des Elternverbandes)
Nichtmitglieder: 10,00€

Der Erlös kommt der Gruppe zugute, die damit ihre Reise finanziert.

Beschreibung
Die Jugendtheatergruppe Piano Theater aus Nizhny Novgorod war bereits beim Internationalen Treffen für Jugendtheater sapperlot zu Gast in Brixen und hat das Publikum dort mit ihren poetischen, stimmungsvollen Bildern beeindruckt.
Die Darsteller stammen alle aus einem Tagesheim für sozial benachteiligte „taubstumme“ Kinder, dessen Konzept es ist, dass Kinder kreative Ausdrucksmöglichkeiten brauchen, um gesund aufzuwachsen. Die jungen Künstler haben diese Ausdrucksmöglichkeit in der Pantomime gefunden.
Das Stück beinhaltet viele kurze und längere Szenen, in denen Beziehungen dargestellt werden, positive und belastende Gefühle und wie man damit umgeht, kurze Geschichten, die humorvoll und poetisch aufgelöst werden, manchmal zu Tränen rühren und manchmal zu Lachen, in denen das Publikum zur Interaktion angeregt wird, zum Mitmachen. Ein Theater, das sicher niemand unberührt verlässt - geeignet für alle Altersstufen. (Text vom tpz)

Anmeldung bis 24. Mai im Elternverband unter
Tel. 0471 974431 oder Mail: info@ehk.it oder WhatsApp/SMS 346 9444761 (Karin Waldboth)
(Begrenzte Plätze)

Familienbildungwoche 24.-28. Juni 2019

Zum 29. Mal findet von 24.-28. Juni 2019 die beliebte Familienbildungswoche im Zummüllerhof in Natz statt. In der familienfreundlichen Ferienpension finden die Familien ideale Bedingungen für ein entspanntes Zusammensein mit Gleichbetroffenen. Angebote und Ziele der Woche sind: 

  •  rhythmisch-musikalische Erziehung und Hörtraining
  •  üben von sozialen Fertigkeiten in der Gruppe beim gemeinsamen Spielen, Basteln und Singen
  •  Gesprächsrunden für die Eltern mit Information über Sprach- u. psychosoziale Entwicklung
  •  Einzelgespräche und Beratung
  •  informeller Erfahrungsaustausch


Der erfahrene Musiktherapeut und Gehörlosenpädagoge aus Holland, Max Verdoes, lässt die Kinder in vielfältiger Weise Rhythmus und Musik erleben. Dadurch wird das Hören aktiv trainiert und im darstellenden Spiel werden Bewegung, Sprache und Vorstellung in die Musikwahrnehmung eingebunden und gefördert.  Die Eltern können in den Gesprächsrunden mit der Fachpsychologin für Hörgeschädigte, Monika Verdoes -Spinell, Informationen und Erfahrungen austauschen und in Einzelgesprächen individuelle Beratung in Anspruch nehmen.
Außerdem erleben die Kinder im freien Spiel-, Sing-, Sprach- und Bastelangebot des Erzieherteams viel Spaß und Unterhaltung. Im Zusammensein mit gleichbetroffenen Eltern, Kindern und Geschwistern ergeben sich bereichernde Begegnungen und unterstützende Kontakte, die sich langfristig zu einem tragfähigen sozialen Netzwerk entwickeln.

Musik- und Sprachwoche 2019

1.-5. Juli 2019 in Bozen

Ein Erlebnisausflug zu einem besonderen Thema steht am Anfang der Woche. Darauf aufbauend entwickeln die Schüler zusammen mit dem erfahrenen Musikpädagogen Max Verdoes und dem Erzieherteam ein kleines Musiktheater, das am Ende der Woche zur Aufführung kommt. Die Erfahrungen und die vielfältigen Informationen dieser Woche werden von den Kindern auch in einer selbst gestalteten Zeitung festgehalten. In dieser intensiven Woche werden

  • Rhythmus und Musikwahrnehmung
  • Hören
  • Sprache und Ausdrucksvermögen
  • soziale Fertigkeiten
  • Wissen
  • Kreativität 

in harmonischer Weise miteinander verbunden und gefördert. Einen besonderen Wert der Woche bilden das Zusammensein und der Erfahrungsaustausch mit betroffenen Gleichaltrigen.

Die gemeinsamen Erfahrungen und das Bewusstsein, mit dem Hörproblem nicht allein zu sein, tragen beim jeweiligen Kind zur Entwicklung eines positiven Selbstbildes und Stärkung des Selbstbewusstseins bei. Dies unterstützt gleichzeitig die Identitätsfindung.

P.S.: Soweit Plätze vorhanden sind, sind auch Geschwister, Mitschüler oder Freunde willkommen! (Hörgeschädigte Kinder haben bei der Anmeldung Vorrang)

Sprachkurse für Hörgeschädigte

ganzjährig

Alpha Beta Piccadilly und der Elternverband  verfolgen das Ziel hörgeschädigten Menschen die Möglichkeit zu bieten, im Einzelunterricht oder in kleinen Gruppen  ihre Italienisch– und Deutschkenntnisse zu verbessern.
Wir bereiten auch auf die Zweisprachigkeitsprüfung A, B, C und D vor und begleiten die TeilnehmerInnen zur Prüfung. Genauere Informationen finden Sie im Flyer oder unter 0471 974431.